Dienstleistungen

Bauherrenberatung

Erstberatung bezüglich Bauvorhaben
Nutzungs- und Bedürfnisanalysen
Vorgehen / Bauphasen aufzeigen und festlegen


Machbarkeitsstudien

Überprüfung geplanter Bauvorhaben
Einschätzen von Chancen/Risiken
Beurteilung der Machbarkeit (Bewilligungschancen, techn. Realisierung, Wirtschaftlichkeit)


Grundstück- und Marktanalysen

Ermittlung und Auswertung von Informationen zum Immobilienmarkt
Grundlagenvorbereitung für Schatzung
Erstellung Dossier mit Empfehlung

Entwurf

Projektplanung / Projektvorbereitung für Baugesuchseingabe
Einreichung und Begleitung von Baugesuchen
Bereinigung allfälliger Projektauflagen
Erstellung von Grobbaubeschrieben und Farbkonzepten


Studien

Ausarbeitung von Projektlösungsvorschlägen
Erstellung kubischer Berechnungen
Wirtschaftlichkeitsberechnung / Renditeberechnung aufgrund von Machbarkeitsstudien
Kosten- und Terminschätzung anhand von Konstruktion / Ausbaustandard / Planunterlagen
Baukostenvergleich von Ausführungsvarianten


3D Modellgestaltung

Ab digitaler Vorlage drucken wir inhouse 3D-Modelle, mit deren Hilfe wir unsere Bauprojekte erlebbar machen.


Virtual Reality

Größe, Tiefe und Volumen realitätsnah

Bisher gab es keine technische Möglichkeit, die Wahrnehmung direkt im geplanten Gebäude zu stehen, zu simulieren. Mit den konventionellen technischen Mitteln sind die Visualisierungen in der Architektur auf flache Bilder und Videos beschränkt. Diese zeigen nicht die tatsächliche Wirkung des Gebäudes oder der Räumlichkeiten. Miniaturmodelle zeigen zwar die Relation der einzelnen Objekte zueinander, können aber nicht die späteren Dimensionen wiedergeben.

Auftraggeber, die möglicherweise keine Übung im räumlichen Vorstellungsvermögen haben, sind oft auf das Urteil der ArchitektInnen angewiesen und oft erst in der Bauphase imstande, Kritik und konkrete Wünsche einzubringen. Hier stellt VR eine grosse Hilfe dar und ermöglicht es, diese Diskussion schon lange bevor der erste Spatenstich gemacht wird, ausführlich zu halten.

Der Workflow wird umgedreht

VR verändert den Arbeitsauflauf in der Architektur komplett, denn schon vor der Fertigstellung kann das Objekt besichtigt werden, als wäre es schon fertig. Vor- und Nachteile einzelner Designentscheidungen, Formen, Größenverhältnisse, Ausrichtungen, Materialisierung, etc. können digital erprobt und erlebt werden. Eine realitätsnahe Begehung des Objekts, auch mit Simulation des Sonnen- und Schattenverlaufs während des Tages, ist in der Planungsphase schon möglich. Das führt zu besseren Entscheidungen und weniger Komplikationen im späteren Projektverlauf.

VR verbessert Kommunikation

Grundsätzlich ist Virtual Reality ein Kommunikationsmittel, welches uns hilft, noch klarer Vorstellungen und Wünsche auszutauschen. Das Risiko von Missverständnissen wird deutlich reduziert.

Dieser Link zeigt Ihnen ein Video zum Thema:

Video anschauen


Landschaftsarchitektur

Konzeption und Planung der Umgebungsgestaltung inkl. Pflanzplänen

Ein- und Mehrfamilienhäuser

Verkehrswertschätzung
Marktabklärungen
Beurteilungen der Standort- und Objektqualitäten
Schriftliches Gutachten


Geschäftsliegenschaften

Verkehrswertschätzung
Renditeberechnungen
Analyse Raumprogramm
Beurteilungen der Standort- und Objektqualitäten
Schriftliches Gutachten

Vorbereitung der Ausführung

Erstellen der provisorischen Ausführungspläne (Aufrisse)
Koordination und Überprüfung der Spezialisten-Pläne
Grobkoordination mit allen beteiligten Spezialisten
Durchführung des Validierungsprozesses mit der Bauherrschaft


Ausführung

Erstellen von Ausführungs- und Detailplänen
Entwicklung und Konstruktion
Kontrollieren der Ausführungsgrundlagen
Erstellen von allfälligen Plandetailänderungen
Eintragen von vorgenommenen Änderungen in die Baupläne


Virtual Reality

Größe, Tiefe und Volumen realitätsnah

Bisher gab es keine technische Möglichkeit, die Wahrnehmung direkt im geplanten Gebäude zu stehen, zu simulieren. Mit den konventionellen technischen Mitteln sind die Visualisierungen in der Architektur auf flache Bilder und Videos beschränkt. Diese zeigen nicht die tatsächliche Wirkung des Gebäudes oder der Räumlichkeiten. Miniaturmodelle zeigen zwar die Relation der einzelnen Objekte zueinander, können aber nicht die späteren Dimensionen wiedergeben.

Auftraggeber, die möglicherweise keine Übung im räumlichen Vorstellungsvermögen haben, sind oft auf das Urteil der ArchitektInnen angewiesen und oft erst in der Bauphase imstande, Kritik und konkrete Wünsche einzubringen. Hier stellt VR eine grosse Hilfe dar und ermöglicht es, diese Diskussion schon lange bevor der erste Spatenstich gemacht wird, ausführlich zu halten.

Der Workflow wird umgedreht

VR verändert den Arbeitsauflauf in der Architektur komplett, denn schon vor der Fertigstellung kann das Objekt besichtigt werden, als wäre es schon fertig. Vor- und Nachteile einzelner Designentscheidungen, Formen, Größenverhältnisse, Ausrichtungen, Materialisierung, etc. können digital erprobt und erlebt werden. Eine realitätsnahe Begehung des Objekts, auch mit Simulation des Sonnen- und Schattenverlaufs während des Tages, ist in der Planungsphase schon möglich. Das führt zu besseren Entscheidungen und weniger Komplikationen im späteren Projektverlauf.

VR verbessert Kommunikation

Grundsätzlich ist Virtual Reality ein Kommunikationsmittel, welches uns hilft, noch klarer Vorstellungen und Wünsche auszutauschen. Das Risiko von Missverständnissen wird deutlich reduziert.

Dieser Link zeigt Ihnen ein Video zum Thema:

Video anschauen


Ausführungsvorbereitung

Submission und Vergabe der Spezialisten / Fachplaner
Koordination Fachplaner in der Ausführungsvorbereitung
Festlegung Projektorganisation
Erstellung Ausschreibungsgrundlagen
Erstellung Baubeschrieb, Kostenvoranschlag und Masterplan
Vorgabe der Eckdaten für das Bauprogramm


Realisierung

Festlegen von Aufgaben und Verantwortlichkeiten für die Baurealisierung
Freigabe der definitiven Ausführungspläne
Ausschreibung der Arbeiten
Erstellung Unternehmerwerkverträge
Gestalterische Leitung
Kostencontrolling / laufende Nachführung des Finanzrapports


Bauabschluss

Erstellung Bauabrechnung
Erstellung Baudokumentation
Übergabe des Bauwerks an die Bauherrschaft
Nachbetreuung der Bauherrschaft

Bauvorbereitung

Erstellung Terminplanung
Festlegung Bauorganisation
Vorinformation Bauherr und Unternehmer über Abläufe


Bauüberwachung

Planen, organisieren und überwachen der Bauausführungen
Laufende Orientierung und Betreuung der Bauherrschaft während der Bauausführung
Laufende Überwachung / Anpassung Terminprogramme
Kostenkontrolle / Prüfung der Unternehmerrechnungen


Örtliche Bauleitung

Leitung, Koordination und Überwachung der Fachplaner, Lieferanten und Unternehmer
Sicherstellung Baustellenordnung und Baustellensicherheit
Abnahme von Bauwerken