Fit und Fröhlich – Workshop zum Thema Resilienz

Wie werde ich zum Stehaufmännchen?

Krisen gehören zum Leben – und jede Krise ist anders. Seelische Krisen können jeden treffen – unabhängig von Geschlecht, Alter, Bildung, Beruf, Herkunft oder sozialem Status. Enttäuschungen oder schwere Verluste, traumatisierende Erlebnisse, familiäre, partnerschaftliche oder berufliche Konflikte, lebensverändernde Umstände: Die Ursachen seelischer Krisen sind so vielfältig wie das Leben selbst.

Immer sind Krisen belastende Phasen im Lebensrhythmus. Sie haben für den Betroffenen und sein soziales Umfeld oft bedrohlichen Charakter. Sie stellen Werte und Ziele in Frage. Meist führen Krisen zu einer Einbuße an Entscheidungsfähigkeit, zu Selbstzweifeln, Verunsicherung und Angst.  Solche Tiefpunkte können die Welt der betroffenen Menschen auf den Kopf stellen.

Doch Krisen können auch Chancen sein: Das chinesische Schriftzeichen für Krise besteht aus zwei Teilen: der eine Teil symbolisiert Gefahr, der andere Chance. Das heisst eine Krise ist eine gefährliche Chance.

So unangenehm Krisen auch sein mögen, auf lange Sicht haben sie oft etwas Gutes. Sie können Kraftreserven wecken und Denkanstösse geben, helfen erkennen, dass unsere Grenzen noch lange nicht erreicht sind und fördern so die persönliche Entwicklung.

Im Zuge unseres Betrieblichen Gesundheitmanagements BGM haben wir mit unserer hauseigenen BGM-Verantwortlichen und Resilienz-Trainerin, Nadine Martig, einen Workshop zum Thema Resilienz durchführen können. Wieso zerbrechen gewisse Menschen an Krisen und andere gehen gestärkt daraus hervor? Gemeinsam wurden Ressourcen definiert und Bewältigungsstrategien entwickelt.

Resilienz (von lateinisch  resilire “zurückspringen“,  „abprallen“) oder psychische Widerstandsfähigkeit ist die Fähigkeit, Krisen zu bewältigen und sie durch Rückgriff auf persönliche und sozial vermittelte Ressourcen als Anlass für Entwicklungen zu nutzen.

Zurück